profi-tischtennisschlaeger.de
Juli 2018

Tischtennisschläger Set

Tischtennisschläger Set
Tischtennisschläger Set

In einem Tischtennisschläger-Set befinden sich üblicherweise zwei oder vier Tischtennisschläger und bis zu drei billige Tischtennisbälle. Manchmal 1-Stern Bälle, manchmal sind es aber auch bessere 3-Stern Tischtennisbälle. Für den Tischtennisverein ist so ein Set völlig ungeeignet. Es gibt diese meist in Plastik verpackten TT-Schläger-Sets sowohl von mehr oder weniger bekannten Herstellern wie JOOLA und Donic Schildkröt, als auch von Herstellern, die als Billigheimer bekannt sind. Hudora wird zum Beispiel gerne in Kaufhäusern und nicht spezialisierten Sportgeschäften verkauft. Zwei Tischtennisschläger im Set plus drei Bälle dazu gibt es da schon ab 8,95 Euro. Das ist zwar billig, aber verschenktes Geld, wenn dieses Material im Verein benutzt werden soll. Die Tischtennisbeläge sind meistens viel zu dünn. Das führt dazu, dass der Tischtennisschläger sehr langsam ist. Die Beläge verlieren in der Regel sehr schnell ihre Griffigkeit. Topspins sind dann unmöglich. Für Ping Pong auf einer Steinplatte im Schulhof sind solche "Tischtenniskellen" vielleicht noch ausreichend. Beim Schulsport vergeht einem aber der Spaß sehr schnell mit einem Set-Tischtennisschläger. Spätestens dann, wenn ein Mitschüler mit einem vernünftigen Profi-Tischtennisschläger aus dem Tischtennis-Shop antritt. Das ist dann immer der Moment, wo derjenige mit dem guten Tischtennisschläger gefragt wird: Boah, wo hast'n den gekauft?

Das Set im Vergleich zum Profi-Tischtennisschläger

Tischtennisschläger Set Aldi
Tischtennisschläger Set Aldi

Gute Anfänger-Tischtennisschläger aus einem Tischtennis-Shop haben im Vergleich zum Billig-Set immer ein besseres Tischtennisholz und vernünftige Tischtennisbeläge, mit denen ordentlich Spin (Ballrotation) erzeugt werden kann. Selbst bei einem preiswerten Tischtennisholz aus dem TT-Shop ist die Verarbeitung besser. Ich habe im Aldi ein Set fotografiert (siehe Bild), das auf den ersten Blick zwar einen wertigen Eindruck macht, aber schon beim zweiten flüchtigen Blick sticht einem der schlecht geklebte Griff ins Auge. Der Kraftfluss zwischen Tischtennisschläger-Griff und Schlägerblatt ist bei dieser Montage schlecht. Ein Bruch des Griffs ist vorprogrammiert. Ein Tischtennisshop würde eine derartige Verarbeitung niemals ausliefern, der Ruf vom Shop wäre ruiniert bei dieser unterirdischen Qualität. Auf dem Bild ist zu sehen, dass Kleber zwischen Griff und Schlägerblatt fehlt. Es sieht aus wie ein Schatten, aber es ist der fehlende Kleber.

Fazit zum Tischtennisschläger-Set

Selbst dann, wenn auf einem Tischtennisschläger-Set steht, dass ITTF-Beläge montiert sind. Selbst dann, wenn 3-Sterne Bälle im Set enthalten sind. Und auch selbst dann, wenn bekannte Tischtennisspieler auf der Verpackung abgebildet sind und dem Käufer vormogeln wollen, dass es sich um hochwertige Tischtennisschläger handelt: Der Mist aus dem Tischtennisschläger-Set taugt in der Regel nicht viel. Wer Tischtennis lernen möchte, egal ob im Verein oder beim Schulsport, der ist mit einem Profi-Tischtennisschläger für Anfänger besser dran. Denn am Anfang müssen vor allem die Grundschläge wie Topspin und Schupf erlernt und gefestigt werden. Mit einem zu langsamen Tischtennisschläger ohne Spin lernt der Anfänger von Anfang an die falsche Schlagtechnik, und das ist ein sehr ungünstiger Start in den Tischtennissport. Daher mein Rat: Lieber das Geld in einen Profi-Tischtennisschläger investieren und an einer anderen Stelle ein paar Euro einsparen.